Raspberry Pi – Kernel Upgraden/Downgraden

Raspberry Pi – Kernel Upgraden/Downgraden

Wie in meinem Artikel Tvheadend – Aussetzer beim Streaming erwähnt, kann es unter bestimmten Umständen notwendig sein, den Raspberry Pi mit einem anderen, als dem in der jeweiligen Raspbian-Version enthaltenen Kernel zu betreiben. Bekanntschaft habe ich mit diesem Problem bereits im Zusammenhang mit Tvheadend und Node-Red gemacht.

Ich werde nun beschreiben, wie der Kernel up- oder downgegraded werden kann. Hierfür setze ich voraus, dass der Raspberry Pi unter Raspbian läuft. Zunächst sollte man (sofern noch nicht geschehen) herausfinden, welcher Kernel aktuell läuft. Mit dem Befehl

uname -r

wird die momentan laufende Kernel-Version angezeigt. In meinem Fall war dies die 4.9.70-v7+.

Möchte man nun ein Downgrade auf die Version 4.4.50-v7+ durchführen, muss man sich den git-Hash des entsprechenden Commits heraussuchen. Dies erledigt man im Git-Repository von Hexxeh unter der Adresse https://github.com/Hexxeh/rpi-firmware . Mit einem Klick auf den Knopf „<soundsoviele> Commits“ bekommt man eine Übersicht über alle vorhandenen Kernel-Versionen angezeigt.

Nun wird bis zur gewünschten Version herunter gescrollt. Relevant sind hier die Einträge „kernel: bump to x.x.xx“. Im rechten Bereich der Ansicht können wir den entsprechenden Hash in die Zwischenablage nehmen.

Um nun die eigentliche Installation der gewünschten Version vorzunehmen gehen wir wieder in die Console und geben nun (beispielsweise für die 4.4.50) folgenden Befehl ein:

rpi-update 52241088c1da59a359110d39c1875cda56496764

Nun läuft die Installation an, die den Kernel, die Kernelmodule und die Firmware-Files installiert.

Im Anschluß muss der Raspberry Pi neu gebootet werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar